Startseite

Ehmaliges Berufsunfähigkeitsversicherung Fachportal

Herzlichen willkommen auf berufsunfaehigkeitsversicherung-2013.de Hier gab es vor einigen Jahren aktuelle Informationen und Vergleiche zum Thema Berufsunfähigkeit und wie man sich dagegen zumindest finanziell absichern kann. Aktuelle Informationen zu dem Thema Berufsunfähigkeit finden Sie heute entweder auf http://www.berufsunfaehigkeitsversicherung-test.de oder auf http://berufsunfaehigkeitsversicherungen-testsieger.de

Dort werden die Seiten regelmäßig aktualisiert und News zum Thema Berufsunfähigkeit veröffentlicht. Nachfolgend finden Sie ein paar Fakten zum Thema Berufsunfähigkeit, die zeitlos und in 2015 noch gültig sind.

Wieso brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

In Deutschland gibt es im Fall einer Berufsunfähigkeit die sogenannte Erwerbsminderungsrente. Diese zahlt im Falle eine dauerhaften Arbeitsunfähigkeit eine kleine finanzielle Unterstützung. Die staatliche Erwerbsminderungsrente zahlt jedoch nur einen kleinen Teil des letzten Nettoeinkommens, in den meisten Fällen sind es zwischen 500 – 800 Euro im Monat. Könnten Sie davon leben? Daher empfehlen Verbraucherzentralen, Stiftung Warentest und die Politik sich dringend privat gegen Berufsunfähigkeit zu versichern. Hat man diesen privaten Arbeitsschutz nicht, droht hier der finanzielle Ruin und der Lebensstandard kann kaum aufrechterhalten werden.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Berufunfähigkeitsversicherung ist nicht billig! Das liegt aber eher daran, dass sich die meisten zu spät um eine solche private Absicherung kümmern. Wer in jungen Jahren, z.B. während der Ausbildung oder im Studium, eine Berufsunfähigkeitsversicherung  (BU) abschliesst, spart lebenslang viel Geld. Die Kosten der BU-Versicherung setzen sich auf Grund folgender Faktoren zusammen:

  • Alter und Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers
  • Ausgeübte Tätigkeit (Beruf)
  • gewünschte monatlichen Berufsunfähigkeitsrente

In den meisten Fällen kommen mit dem Alter einige Wehwehchen und Vorerkrankungen, die vor Vertragsabschluss an eine Berufsunfähigkeitsversicherung gemeldet werden müssen. Ist der Versicherungsnehmer gesund und unvorbelastet, senkt das entsprechend die monatlichen Beiträge. Neben dem Gesundheitszustand spielt auch der ausgeübte Beruf eine wichtige Rolle. Ist man in einem Beruf tätig, der ein hohes Risiko einer Berufsunfähigkeitsversicherung aufweist, sind die Beiträge natürlich auch entsprechend höher. Zu den typischen Risikoberufen gehören z.B. Dachdacker, Maurer aber auch Menschen, die einem hohen psychischen Druck ausgesetzt sind wie z.B. Lehrer.

Der letzte wichtige Faktor für die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist die gewünschte Berufunfähigkeitsrente im Falle einer Berufsunfähigkeit. Im Normalfall empfehlen Experten immer 2/3 des Nettoeinkommens als angemessene Rente. Wer z.B. 1500 Euro netto verdient, sollte seine BU-Rente auf mindestens 1000 Euro festsetzen lassen. Je höher die gewünschte Rente, desto höher werden allerdings auch die monatlichen Beiträge sein.

Um ein erstes Gefühl für Preise der Berufsunfähigkeitsversicherung zu erhalten, sollten Sie mit ca. 40-100 Euro pro Monat als Beitrag rechnen. Genauere Beiträge können Ihnen unabhängige Versicherungsexperten mitteilen. Diese haben spezielle BU-Rechner und können auch Gesellschaften empfehlen bzw. von einigen auch abraten.

Was ist noch wichtig bei Berufsunfähigkeitsversicherungen?

Neben der richtigen Höhe der eigenen Rente sind vor allem die abstrakte Verweisung wichtig. Hier die Wikipedia Definition der abstrakten Verweisung:

“Abstrakte Verweisung bedeutet, dass der Versicherte, der in seinem alten Beruf nicht mehr arbeiten kann, auf die Ausübung einer neuen Tätigkeit verwiesen wird, die er zwar ausüben könnte, aber tatsächlich nicht ausübt. In der Berufsunfähigkeitsversicherung ist die abstrakte Verweisbarkeit aus Sicht des Versicherten von besonderer Bedeutung, da es für die Verweisbarkeit unerheblich ist, ob die Arbeitsmarktsituation die Aufnahme eines anderen Berufes zulässt. Das Risiko, trotz vorliegender Berufsunfähigkeit den Berufswechsel erfolgreich zu gestalten, geht voll zulasten des Versicherten.”
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Berufsunf%C3%A4higkeitsversicherung#Verweisungsklauseln

Des Weiteren sollten Sie unbedingt die Gesundheitsfragen richtig beantworten. Verschweigen Sie gesundheitliche Probleme kann das zum Ausschluss führen und die Berufsunfähigkeitsversicherung wird keine Rente im Falle einer Berufsunfähigkeit zahlen. Hierzu gab es in den letzten Jahren bereits mehrere Urteile zugunsten der Versicherungen, da eine arglistige Täuschung seitens des Versicherungsnehmers anzunehmen war.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kostenlose Tipps zum Thema Berufsunfähigkeit